Ankündigung GI WebTalk: Gläserne Software-Entwickler*innen

10. March 2022

Am 21. März ab 18 Uhr diskutieren wir im Rahmen eines GI WebTalk mit Gästen zum Thema Auswirkung digitaler Arbeitswelten auf den Beschäftigtendatenschutz. Hier die Veranstaltungsankündigung bei der Gesellschaft für Informatik (GI).

Update: Eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist auf YouTube verfügbar.

Es diskutieren:

  • Marit Hansen (Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein)
  • Peter Leppelt (Datenschutzberater und Beirat u.a. im Digitalrat Niedersachsen)
  • Oliver Weidner (Gruppenleiter in der Softwareentwicklung bei Dataport)
  • Christian Burkert (Universität Hamburg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Sicherheit in verteilten Systemen)
  • Frithjof Nagel (GI, Moderation)

Zu folgendem Thema: Gläserne Software-Entwickler*innen: Auswirkung digitaler Arbeitswelten auf den Beschäftigtendatenschutz

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Die Arbeitswelt von Beschäftigten in Software Development and Operations (DevOps) ist hochgradig digitalisiert. Eine Vielzahl der täglichen Arbeitsschritte nutzt zentralisierte Tools zum Austausch mit dem Team: Verwaltung und Review von Code-Änderungen, Issue- und Projekt-Management, automatisches Testing und Deployment. Doch die Arbeit mit diesen Tools ist nicht nur komfortabel sondern birgt auch eine Gefahr für die Informationelle Selbstbestimmung der Beschäftigten. Die auf den Servern hinterlassene Spur an Aktivitäten kann beispielsweise zur verdeckten Verhaltens- und Leistungskontrolle oder zum Stalking missbraucht werden. Gefahren, die in alle Arbeitsfelder mit zunehmender Digitalisierung Einzug halten. In diesem WebTalk veranschaulichen wir das Problem am Beispiel populärer DevOps-Tools wie Git, GitHub und Gerrit. Wir diskutieren mögliche Gefahren für das Individuum und die Gesellschaft sowie Datenschutz-/DSGVO-Compliance im Spannungsfeld mit legitimen Arbeitgeberinteressen. Wir besprechen Lösungsansätze für ein besseres Tool-Design und geben praktische Tipps zum Selbstschutz.

Für die Live-Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist eine kostenlose Anmeldung erforderlich.